Fire Event Feuerwerk

Feuerwerksartikel des Herstellers Fire Event

Hersteller

Kategorie

Verfügbarkeit

Gefahrgutklasse

Fire Event The Wolf

Große 25 Schuss Tieftonheuler - Batterie mit Buketts

29,99 €

Fire Event Alpine Adventure

Sehr gutes Verbundbrett aus Österreich

111,11 €

FireEvent Retro Collection Böllersortiment

Retro Böller in einer Schachtel, 2fach sortiert

9,99 €

Fire Event The King 2.0

einzeln

1,99 €

Fire Event Pirates Black Edition

Hersteller: Fire Event

8,99 €

Fire Event Silver Pirate

50er Schachtel

9,99 €

Fire Event The King

Verkaufseinheit: 5-er Packung

9,99 €

Fire Event Roter Korsar

20-er Schachtel

6,99 €

Fire Event Feuerwerk

Missglückter Start mit King Cobra

Wer sich in Deutschland für Knaller interessiert, kommt an Fire Event nicht vorbei. Mit dem King Cobra konnte die österreichische Firma einen fulminanten Start hinlegen. Leider gab es gleich einen Dämpfer. Der Name und das Design des King Cobra wurden unverkennbar von einem anderen Hersteller abgeguckt. Es gab einen Rechtsstreit, den man verlor. Das Folgeprodukt The King hatte leider nicht mehr die gleiche Qualität. Trotzdem war auch der The King eine Zeitlang das Maß aller Dinge.

Attraktive Knallkörper

Die Folgejahre waren für Fire Event getrübt von schlechter Presse. Als Stichworte seien genannt: Sollbruchstelle und weitere Qualitätsverschlechterungen. Man konnte sich aber trotzdem gut im Markt für Knallartikel festsetzen. Fire-Event-Artikel wie Roter Korsar, Black Pirates und Silver Pirates wurden zu festen Größen im deutschen Knallsektor.

Erneute Schwierigkeiten

Den nächsten Geniestreich wollte Fire Event mit dem Retro Böller 1960er landen. Leider war das Thema von Beginn an unglücklich aufgezogen. Die versprochene Liebe zum Detail und die Sorgfalt in der Entwicklung entpuppten sich als erneute Kopie des zu dem Zeitpunkt berühmt gewordene Funke-Böllers. Dieser Retro-Ausflug war von so schlechter Presse begleitet, dass man den D-Böller nur ein Jahr produzierte und er heute schon wieder Geschichte ist.

Im Jahr 2018 kam dann nochmal die Idee einer Retro-Box mit verschiedenen Böllergrößen. Auch hier wurde erkennbar, dass man in Sachen Feuerwerk nicht tief genug in der Materie steckt. Der versprochene A-Böller war dann real plötzlich ein B-Böller. Grundsätzlich ist es kein Problem Fehler zu machen, es kann jedoch zu einem Problem werden, wenn man nicht richtig damit umgeht.

Interessant dürfte sein, wieviele Fire Event D-Böller noch im Markt sind. Die Retro Collection soll es vorerst weitergeben. Nach dem The King, gab es auch noch den The King 2.0, ein Knaller mit Cracklingvorbrenner. Einen Durchbruch konnte man hier leider nicht erreichen.

Ausblick in die Zukunft

Seit 2019 ist die Firma im Führungsbereich neu besetzt. Zur Zeit ist etwas ruhiger um Fire Event geworden. Man kann aber gespannt sein, wie sich der Wechsel der Geschäftsführung aus die künftige Geschäftstätigkeit auswirken wird.

Bei sachlicher Betrachtung kann man sagen, dass der Fire Event Roter Korsar das beste Produkt ist. Die Firma Fire Event ist eine GmbH. Den größten Kunden konnte man mit der Baumarktkette Hornbach gewinnen. Neben dem Retro Böller D von FE hat übrigens auch der Hersteller Katan einen Böllerkopier-Versuch gestartet. Für uns Feuerwerksfreunde, ist die Fülle an neuen Knallern im hochwertigen Sektor ein Segen. Zwischen den Firmen gibt es jedoch öfters Streit. Die Zukunft kann sich für FireEvent durchaus ins Positive entwickeln, Potential ist genügend vorhanden. Vielleicht hören wir ja bald wieder Besseres. Wir würden uns freuen.