Silberhütte Bengaltopf Orange

4 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 230091_1
Hersteller: Silberhütte
Kurzbeschreibung: sehr alter Bengaltopf
Verkaufseinheit: einzeln

Gefahrgutklasse: 1.4G (UN 0336)
Kategorie: PII
BAM-Nr.: BAM PII-1457

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
3,99 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
15. Juni 2008

Silberhütte Bengaltopf Orange

Ganz alter Silberhütte Bengaltopf Orange mit wunderschöner Flamme, illuminierend und lang brennend. Sehr schönes Sammlerstück für alle DDR- und Silberhütte-Fans. Man achte auch auf das noch sehr alte Silberhütte-Logo mit dem Teufelskopf.


0:51
  • 480p
  • 320p
  • 240p
vor 8 Jahren

4 Kommentare zu Silberhütte Bengaltopf Orange

  1. Pyrobots.

    »Sag mal Julius, kann das sein wie oben beschrieben? Ich habe gerade nachgeguckt und es stimmt, unter dem Silberhütte-Aufkleber sieht man einen anderen durchschimmern.«

  2. Sico93
    Sico93
    registriert

    »"Anonym: "..." Bei genauen hinsehen kann man erkennen, dass der Artikel mit einem Silberhütteetikett überklebt ist. Darunter ist eine Hülse von Pyrofa zu erkennen - Bengaltopf orange -. War der Hersteller vielleicht Pyrofa?"
    Also die Augenscheiliche Ähnlichkeit ist mir schon bei den Beiden Bengaltöpfen in Grün (ebenfalls in dieser Rubrik zu finden) von Pyrofa und Silberhütte aufgefallen.
    Das Label sieht bei beiden fast identisch aus.
    Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das ein von Silberhütte umgelabeltes Produkt ist.
    Ich bin leider noch nicht in den Genuss von einem der beiden gekommen (werde dies aber nachholen)

    MfG. Fabian«

  3. Anonym

    »Ich hab zum Sylvesterverkauf 2009/2010 einen Bengaltopf Silberhütte erstanden. Bei genauen hinsehen kann man erkennen, dass der Artikel mit einem Silberhütteetikett überklebt ist. Darunter ist eine Hülse von Pyrofa zu erkennen - Bengaltopf orange -. War der Hersteller vielleicht Pyrofa?«

  4. Jonas

    »sehr lauter rauschender abbrand , das ist bei den heutigen bengalartikeln nicht häufig mehr der Fall«

    Kommentar verfassen
    CAPTCHA image