Shoperöffnung 2022

Dienstag, 1. März 2022, 10:00 Uhr

Willkommen zur Shoperöffnung der Feuerwerksvitrine in 2022. Es sind bewegte Zeiten und vieles überschlägt sich gerade. Der Jahreswechsel ist gefühlt schon lange in die Vergangenheit gerückt. Doch können wir uns alle noch gut daran erinnern, wie es auch dieses Mal rund um Feuerwerk in Deutschland ausgesehen hat.

Erneut wurde uns letztes Jahr verboten, dem Endverbraucher Feuerwerk zu überlassen. Der Irrsinn war dabei noch größer, als im Jahr davor. Wer hätte geglaubt, dass wir an Silvester erneut buchstäblich in die Röhre schauen mussten.

Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits mit vielen unserer Kunden über die Gefahr einer möglichen Verbotswiederholung gesprochen und versuchten die Folgen eines erneuten Abgabeverbotes möglichst zu verhindern.

Eine Variante war die vorzeitige Lieferung aufgrund eines Gewerbenachweises (dem eigenen oder per Vollmacht über den Gewerbenachweis eines Freundes oder Familienmitglieds). Auch die Beantragung eines Scheins nach §27 hätte das Silvester 2021 viel öfter bunter machen können. Dieser Schein basiert übrigens auf einem Rechtsanspruch in Europa und steht so jedem Antragsteller zur Verfügung.

Und natürlich konnte auch die gute alte Sondergenehmigung für Geburtstage, Feiern oder sonstigen Anlässe zur Anwendung kommen. Es gab sogar Landkreise, die besonders unkompliziert und schnell Genehmigungen erteilten. Es war wohl nicht jeder der Überzeugung, Feuerwerk zu zünden, sei pandemisch relevant. Alle anderen von euch mussten bis zuletzt auf die Hoffnung setzen, dass sich 2020 nicht wiederholen würde.

Abschließend mussten wir Anfang Februar unsere Kunden mit großem Bedauern darüber informieren, dass wir keine erneute Einlagerung für Bestellungen aus 2021 mehr anbieten konnten. Die Kapazitäten dafür waren leider erschöpft.

Neue Ideen, neue Wege

Wer ernsthaft glaubt, die Gefahr eines erneuten Verbots sei nun völlig ausgeschlossen, hat die letzten Monate und Jahre nicht aufgepasst. Offensichtlich soll in der breiten Bevölkerung ein Bruch mit der Silvestertradition herbeigeführt werden. Anders ist uns der Widerstand gegen unsere Branche nicht mehr erklärbar. Da ist ein neuer Zeitgeist, der vorgibt, was richtig zu sein hat und was die vermeintliche Mehrheit will. Ein Beispiel hierfür ist das übermäßige Gendern und auch andere ideologische Meinungsbilder. Stets wird von Wenigen erklärt, was für die meisten oder gar für alle das Beste wäre und wie deshalb die Zukunft aussehen soll. Es steht zu befürchten, dass breite Schichten der Gesellschaft durch vorgeschobenen Gründe nicht mehr zum Feuerwerk an Silvester zurückkehren werden.

Entgegen den Behauptungen seitens der Feuerwerksgegner sind wir aber noch lange nicht der Überzeugung, dass Feuerwerk aus Deutschland verschwinden wird. Wie sagte uns kürzlich ein Brancheninsider: "Feuerwerk ist in Deutschland ein Brauchtum, das nicht verschwinden wird. Da können sich die Grüne noch so auf den Kopf stellen". Auch eine vermeintliche Klimarelevanz von Feuerwerk wird sich hoffentlich schnell als vorgeschobenes Quatsch-Argument erweisen. Wann dies ein Ende finden wird, bleibt jedoch im Augenblick noch offen.

Einschränkungen nötig

Wir von der Vitrine müssen dieser Entwicklung Rechnung tragen. Das Szenario "Und jährlich grüßt das Murmeltier" können wir uns auf Dauer nicht leisten. Womöglich verlieren auch Freaks und hartgesottene Feuerwerksfreunde den Glauben und wir damit wohlgesonnene Kunden. Solange also keine sinnvolle Planbarkeit für eine gewohnte Feuerwerksabgabe gegeben ist, werden wir nur noch Bestellungen annehmen, die entweder aus Ganzjahresartikeln besteht (F1, T1, P1 sowie Nichtfeuerwerksartikel) oder aus F2-Artikeln nur für Sofortauslieferungen.

Letztere können mit Vorlage eines Gewerbenachweises oder eines Befähigungsschein nach §7, §20, §27 oder mit Sondergenehmigung einer Behörde entgegengenommen werden. Wer bei der Umsetzung dieser Voraussetzungen Hilfe braucht, kann sich gerne an uns wenden.

Wir wollen damit vermeiden, dass es erneut zu einer Ansammlung nicht auslieferbarer Bestellungen kommt, bevor sich die Rahmenbedingungen wieder bessern. Sobald absehbar ist, dass kein erneutes Abgabeverbot zu befürchten ist, öffnen wir unseren Shop auch wieder für reguläre Jahresendbestellungen. Unabhängig davon lagern alle gepackte Bestellung aus 2020 weiterhin kostenfrei bei uns und gehen regulär in den Versand, vorausgesetzt, dass es erlaubt ist. Auch den Kunden von eingelagerten Bestellungen legen wir nahe, sich um eine unterjährige Lösung zu kümmern. Schreibt uns dazu gerne an.

Neues Feuerwerk

Es gibt aber auch neues Feuerwerk, wäre ja schlimm wenn nicht. Zu Beginn der Saison starten wir mit eine Rubrik, die sich insbesondere an unsere Unterstützer richtet. Die Rubrik "Exklusivkunden 2022" ist für alle, die uns, teilweise schon das zweite Jahr in Folge, den Rücken gestärkt haben. Mit der Rubrik "Neustart 2022" wollen wir auch mit allen anderen Kunden positiv in die Zukunft blicken.

Der allgemeine Shopbestand ist teilweise deutlich ausgedünnt. Durch kleinere Zukäufe, Posten und Rückabwicklungen von Stornierungen gibt es interessante Aufstockungen im kleinen Mengenbereich. Neue Ware von Blackboxx und Funke ist bereits eingetroffen. Allgemein muss aber gesagt werden, dass sich die Nachschublage nicht nur preislich, sondern auch von der zeitnahen Verfügbarkeit her, deutlich zugespitzter darstellt. So sind wir bereits jetzt zu Beginn des Jahres gezwungen, die Preise im einzelnen, aber auch pauschal über das Sortiment, anzupassen. Trotzdem wird es bei uns auch dieses Jahr besondere und vor allem exklusive Posten und Angebote geben.

Trotz einiger Widrigkeiten freuen wir uns, den Shop wieder für Euch öffnen zu können und verbleiben mit freundlichen Grüßen.
Euer Feuerwerksvitrinen-Team


159 Kommentare zu Shoperöffnung 2022

  1. Hessen46
    Hessen46
    registriert

    »Willkommen bei der Sommeraktion 2022! "Hust" Julius.... oder Dr. Feistel 💀«

  2. Hessen46
    Hessen46
    registriert

    »Die Sommeraktion ist doch eine Sache für sich, die man am besten nicht mit einplant, sondern zugreift solange es geile Artikel gibt.🤩 😍«

  3. Pyronaut24

    »Ja, es wird natürlich Angebote
    und teils auch Schnäppchen geben, aber sind auch begehrte Artikel dabei? Oder sollte man sich seine Wunschartikel lieber vor Beginn der Sommeraktion bestellen, damit man sie sich sichert?«

  4. Hessen46
    Hessen46
    registriert

    »Also Pyronaut ich sehe das etwas anders. Es gab immer Schnapper und die wird es auch dieses Jahr wieder geben. Ich hoffe sehr auf morgen ABER es wird mit Sicherheit noch eine Woche dauern 😩 😩 😩«

  5. Julius
    Julius
    Vitrine-Team

    »Warum? Weil die Zeit keine Schnäppchen erlaunbt? Weil Geld immer weniger wert ist? Weil alles teurer wird? Weil es die Vitrine nnicht, oder nicht mehr drauf hat? Ich bin gespannt :)«

  6. Pyronaut24

    »Ja, eine Sommeraktion gibt es heuer. Dies hat Julius bei einem Post schon mal angedeutet. Entweder beginnt sie morgen oder eine Woche später.
    Ich habe aber keine zu hohen Erwartungen bezüglich Schnäppchen.«

  7. Anonym

    »Hm wisst ihr ob es dieses Jahr wieder die sommeraktion gibt 🤔 wir warten schon drauf. 🎃«

  8. Pyrobär
    Pyrobär
    registriert

    »Für mich hatte das nie einen Reiz, ich will eine Lunte anzünden, sehen wie diese abbrennt, und freue mich auf den Effekt. Generell habe ich zwar keine Abneigung gehen Waffen, habe beim Bund ganz gerne -im Vergleich zum Rest, was man da gemacht hat- geschossen, aber wirklich besonders interessant ist es nicht, ob scharf oder Schreckschuss.
    Raketen sind da faszinierender…«

  9. eRacK
    eRacK
    registriert

    »@Hanno Romero
    Nur mal so zu Klarstellung.
    Grundsätzlich darf jede SSW mit „PTB im Kreis“ in Verbindung eines KWS außerhalb des eigenen Grundstücks geführt werden.
    Allerdings nur verdeckt und schießen darf man damit an Silvester dann trotzdem nicht.

    Selbst auf einen Privatgrundstück darf Pyrotechnische Munition nur abgeschossen werden, wenn diese das Grundstück nicht verlassen KANN - in einer Stadt also schier unmöglich.«

  10. buuii

    »Schade eigentlich dass die Vitrine keine PM verkauft. Dabei wär der PM Bereich sogar noch ein Bereich in dem der Raritätenhandel kein Problem wäre. Nach deutschem Recht gibt es keine CE Pflicht für den Verkauf, so kann man ohne Probleme immer noch Artikel aus z.B. den 80 Jahren kaufen wenn sie eine BAM PM1 Zulassung haben. Außerdem gibt es hier noch echt MiG Qualität auch bei aktueller Ware!

    Wegen der "Waffenproblematik", Signalstifte gibt es auch in Deutschland mit PTB Logo, sind aber nicht sehr weit verbreitet und in der Regel unverhältnismäßig teuer. ABER es gibt ja auch noch Dinge wie z.B. die Record B1S die von 99,7% der Menschen wohl kaum als Waffe wahrgenommen wird, aber nach dem deutschen Waffenrecht natürlich trotzdem eine ist wie auch der Signalstift eine ist.

    Von den hier besprochenen alternativen Abfeuerungsmethoden sollte man natürlich Abstand nehmen, da auch ein Pyrotechniker keine PM mit dem Mörser verschießen sollte wenn er seinen Schein behalten will. Dafür gibt es die selben Artikel noch einmal mit F4 Zulassung. Auch wenn wirklich nur anderes bedrucktes Papier ist wäre es ein verstoß gegen das Waffengesetz und damit ist die Zuverlässigkeit ganz schnell futsch...«

Kommentar verfassen
😀 😆 😂 🤣 😊 😇 😉 😍 😘 😜 🤑 🤗 🤓 😎 🤡 🤠 😟 😕 😖 😫 😩 😤 😠 😡 😲 😳 😱 😴 🙄 🤔 🤥 🤮 🤧 😷 🤩 🥱 🤬 💩 👻 💀 👽 🎃
Einwilligungserklärung Datenschutz