Weco Apollo

13 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 200034_1
Hersteller: Weco
Kurzbeschreibung: Goldeffekt
Verkaufseinheit: einzeln

Gefahrgutklasse: 1.4G (UN 0336)
Kategorie: PII
BAM-Nr.: BAM PII-1562

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
19,90 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
28. November 2004

Weco Apollo

Eine traumhaft ruhige Rakete mit einem langstehenden Goldeffekt nach hohem Aufstieg.


13 Kommentare zu Weco Apollo

  1. Apollo13

    »was hat die mal gekostet in der Vitrine ?«

  2. dbone

    »Der Text von der Vitrine stimmt.«

  3. Tornado Blitzschlag

    »Die APOLLO Habe ich noch da,aber als Leitwerkrakete.
    Art:Nr 144 HB BAM P II-0490 COMET«

  4. 123Hessen

    »Die alten Raks sahen gut aus,aber oft hielt die Füllung nicht was man sich versprochen hatte.«

  5. Janosch
    Janosch

    »Ich hatte die Apollo-Rakete in der Schweiz am 1. August 2006. In dem Laden gab es die nur noch ein mal: Ich kaufte sie. Preis: 5.90 CHF. (ca 12.50€). War vom Effekt sehr beeindruckt--> für diesen Preis!!!!«

  6. Gipsbombe

    »Von dieser Rakete hatte ich mal welche vor etwa 5 Jahren. Das Stück für zwei Euro. Extrem hoher Aufstieg und der Effekt war super, wie goldene Vorhänge am Himmel, und auch sehr lange anhaltend.
    Als ich dann ein Jahr später nochmal welche kaufte, waren diese erstens schlechter verarbeitet und der Effekt auch nicht mehr so besonders.
    Vielleicht wars kein in Deutschland gefertigtes Produkt. Schade daß diese tolle Rakete nicht mehr produziert wird.«

  7. sureshot

    »Ich kann mich auch noch an die Styroporrakete erinnern. Als ich ca. 12 oder 13 war (also Anfang der 80er) hatte die mein Vater mal. Er hat sie von Silvester aufgehoben und wir haben sie mal im Sommer beim Zelten sausen lassen. War echt geil, mit einer dicken Goldspinne als Effekt. Ich glaube aber die hieß Saturn; sie erinnerte von der Form des Styroporkörpers her an die Saturn V Mondrakete.
    Die hötte ich auch gerne noch mal, und die eine Rakete wo das kleine Plastik-Space-Shuttle drauf war. Die haben sie damals nach der Challenger-Katastrophe (1986 glaub ich) eingestellt.«

  8. Anonym

    »Ja, die Apollo-Rakete gabe es ursprünglich in der Tat als Styropor-Version mit zwei Leitstäben.
    Ein echtes Monstrum und einfach wunderschön anzusehen!
    Glücklicherweise habe ich eine in der Sammler-Vitrine stehen! Ohne Zweifel das Highlight meiner Sammlung!!«

  9. Anonym

    »Die Comet-Styrobomben hatten einen gekürzten Kanonenschlag im Inneren, die Tornado-Blitzschläge von Nico enthielten einen normalen Kanonenschlag zyl. mittel !
    Für die Styro-Apollo habe ich 1982 9 DM bezahlt.«

  10. mondfeuer
    mondfeuer

    »Richtig, die Comet-Styrobomben waren schwarz und die von Nico (oder Weco?) waren weiß mit blau-weißer Banderole und ausgestattet mit einem lächerlich kurzen Knaller mit Sicherheitszünder. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich das Ding an einem saukalten Silvestermorgen freudig in unserem Hinterhof zündete und hinterher furchtbar enttäuscht war, von einer "Bombe" hätte ich mir mehr erwartet. Was die Styro-Raketen betrifft, jau, die waren wirklich teuer, der Preis ging in Richtung 8-10 DM oder so, daran hab ich nur noch vage Erinnerungen. Heute würde ich mir ein solches Gerät gerne als Prunkstück in die Vitrine stellen.«

Kommentar verfassen