Piccolo-Rakete m. Knall

7 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 200302_1
Hersteller: Nico
Kurzbeschreibung: sehr alte kleine Knallrakete
Verkaufseinheit: einzeln

Gefahrgutklasse: 1.4G (UN 0336)
Kategorie: PII
BAM-Nr.: BAM PII-0174

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
29,99 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
30. März 2009

Piccolo-Rakete m. Knall

Die Entwicklung von Feuerwerk in Deutschland unterliegt den verschiedensten Faktoren, ein ganz wichtiger ist natürlich, das immer größer werden von Feuerwerksartikeln. Der normale Kunde sieht sich schnell gelangweilt wenn man den Herstellern glauben will. Jedes Jahr was Neues, jedes Jahr mehr, größer und ohne jeden Zweifel auch “besser”!? Was die Veränderung aber auch geprägt hat, sind die stetig mehr werdenen Verbote. Man kann es fast gar nicht glauben, aber es gab eine Zeit wo das Feuerwerk als Spielzeug betrachtet wurde, Feuerwerk wurde früher stets in Verbindung mit Kindern gebracht, auch heute spielen Kinder indirekt immer noch eine starke Rolle, sie entscheiden nicht selten mit, das überhaupt Feuerwerk an Silvester gekauft wird, doch eigentlich ist alles nur für Erwachsene. Da ist es schon erstaunlich, dass beispielsweise auf ganz alten Feuerwerkskatalogen Kinder zu sehen sind, wie sie spielend mit Feuerrädern, Sonnen und auch Raketen handtieren. Früher wurde also das Sortiment auch stark auf Kinder zugeschnitten, und die Kinder von damals, die bekanntlich viel klüger und verantwortungsvoller waren als die heutigen, deshalb durften diese ja auch noch mit richtigem Feuerwerk spielen, brauchten natürlich richtige Raketen. Die Piccolo-Rakete ist natürlich nicht ganz so alt und auch erst ab 18, aber der Ursprung und der artverwandte Name “Spielrakete” hat genau diesen Hintergrund. Tja, da würden sich unsere heutigen Kinder wohl ordentlich freuen.

Schachtel auf Anfrage!


7 Kommentare zu Piccolo-Rakete m. Knall

  1. »In den frühen 70-ern konnte man alle Kl. 2- Feuerwerkskörper ganzjährig erwerben, das Verkaufsverbot galt zunächst nur vom 1.12. bis 26.12. jeden Jahres, dann vom 1.11. bis 28.12, dann ganzjährig ... :-(
    Der Effekt: Es wird jetzt ganzjährig geknallt, besonders mit Batterien , aber man kann bestraft werden. Toll.«

  2. Anonym

    »Deswegen gab es auch früher den Namem Feuerwerks-Spielwaren, in China zb giebt es noch heutzutage Feuerwerks Spielwaren Geschäfte.In den70er Jahren konnte man sogar noch 400er Ladycracker in bestimmten Läden in Deutschland das ganze Jahr über erwerben.«

  3. Anonym

    »Nur das unsere heutigen Kinder leider nicht so verantwortungsvoll sind.«

  4. »Die Beschreibung stimmt aufs Wort! Der Preis ist allerdings lächerlich. Ich würde die Pikollo-Raketen meiner Sammlung nicht für € 500,- hergeben und die älteren Spielraketen könnte gar keiner bezahlen!
    Es gab diese Raketen, deren Hülsen dem eines deutschen Reibzündkrachers wie Nico-Pirat oder -Harzer entsprachen, mit Knall oder mit Leuchtkugel und fast bis zum Schluss ohne Zündschnur, nur mit Zündkopf. Die Fertigung der Kleinrakete mit Leuchtkugel wurde zuerst eingestellt.
    Die kleine Rakete stieg nur etwa haushoch, so um 15 Meter.

    Das mit der Altersbeschränkung ist schon seltsam. Anscheinend waren Kinder in den 60-ern noch beschussfester ;-)«

  5. sureshot

    »So dünn wie ein Schaschlikspieß, und auch nicht viel länger, soweit ich mich erinnere.«

  6. Anonym

    »ja hat sie«

  7. Silberfeder

    »Hat die Rakete etwa einen runden Staab?«

    Kommentar verfassen