Nico Pfauknaller

10 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 210148_1
Hersteller: Nico (Deutsche Herstellung)
Kurzbeschreibung: ehemalige Depyfag-Schachtel von Nico
Verkaufseinheit: 20-er Schachtel

Gefahrgutklasse: 1.4S (UN 0337)
Kategorie: PII
BAM-Nr.: BAM PII-1875

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
3,49 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
21. März 2009

Nico Pfauknaller

Es kam immer wieder vor, dass im Rahmen von Firmenübernahmen einige Produkte, die in ihrer Bekanntheit und Beliebtheit hoch im Kurs standen, verändert aber äußerlich gleich, weitergeführt wurden. So auch die Pfauknaller-Schachtel von Depyfag, die später unverändert von Nico weitergeführt wurde. Zu Lebzeiten hatte man natürlich das Nachsehen, denn die Knaller selbst waren folglich von Nico und hatten gegenüber den von Depyfag keinen Goldregen mehr. Aus heutiger Sicht, gehört die Schachtel Pfau-Knaller von Nico aber auch in jede Sammlung.


10 Kommentare zu Nico Pfauknaller

  1. PyronautGruzi
    PyronautGruzi
    registriert

    »Die sind noch gut knallbar.

    Sauber sind se, Fest sind se. Fetzen tun se. :D

    Sind definitiv kaufbar.«

  2. Ralf94
    Ralf94
    registriert

    »wie alt sind die circa?«

  3. batteriehary
    batteriehary
    registriert

    »He pyron, da biste nicht allein. Ich vermisse die auch ganz doll!!!!!!!!!!!!! Aber die UKAT von Pyro Art oder Great Bang
    von Weco kommen ja fast ran, wenn se ein Tick lauter wären.«

  4. pyron

    »Ich will die echten DDR-Blitz-und Harzer Knaller wiederhaben...«

  5. herthapyroalex
    registriert

    »Tolle Schachtel.«

  6. Böllerheini
    Böllerheini

    »da haste recht«

  7. böllerfreak nr.1

    »ich liebe reibkopfknaller echt der hammer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! unterschid die aus den 80gern waren viel lauter als die von heute (auch bei youtube zu sehen!)«

  8. Chris______

    »Für 2.22 Euro kann man davon auch mal eine verknallen .«

  9. Anonym

    »Schicke Schachtel zum Sammeln.«

  10. »Das ist eine wunderschöne Schachtel und eine ungewöhnliche Art, Reibkopfknaller zu präsentieren - traditionell und viel sympathischer als gegenwärtig, da alles ziemlich gleich aussieht.«

    Kommentar verfassen