Moog Nico POLARIS

Leitwerk, sehr alt

9 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 200518_1
Hersteller: Moog / Nico
Kurzbeschreibung: Sehr alte Leitwerkrakete
Verkaufseinheit: einzeln

Gefahrgutklasse: 1.4G (UN 0336)
Kategorie: PII
BAM-Nr.: BAM PII-0266

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
222,22 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
5. Juli 2012

Moog Nico POLARIS

Leitwerk, sehr alt

BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOMMMM! Der bisherige VITRINEN-GOTT ist geboren, wer vermag diesem Zenit noch zu folgen?!

Erschöpfung…

Wenige… nur, Schachtel… hechel..!

Ach doch noch was ;) Mir fällt da ja doch noch eine Geschichte ein! ;) Da gab es mal vor ein paar Jahren bei Ebay einen “unbekannten Styropor-Körper”, der Verkäufer wußte nicht woher und was dass sein sollte, ich als Kundiger wußte jedoch gleich, um was es sich handeln musste. Das Interesse schien jedoch weitreichend groß und so lag der Körper schnell bei über 100 Euro. Ich versuchte es dann mit direkter Kontaktaufnahme, bis 250 Euro dachte ich genug zu bieten. Letztlich musste ich mich dem Gebot von mehr als 400 Euro geschlagen geben! So spielt das Leben!


9 Kommentare zu Moog Nico POLARIS

  1. duali
    duali
    registriert

    »ich würde diese Rakete jederzeit kaufen, wenn sie irgendein Sammler noch hat oder abgibt! Ein echter Traum!«

  2. schach
    registriert

    »Dann muß das Ding ein echter Dauerbrenner gewesen sein. Im Moog-Nico-Katalog von 1987 steht die jedenfalls noch drin, habe es gerade eben gesehen. Im Laden habe ich die nie gesehen, oder ob des Preises nicht wahrgenommen (da bekam man rund 30 8er-Päckchen China für, oder ordentlich Sky-Monkey-Raketen) - na oder ich konnte gar nicht erst so hoch in die Glasvitrine sehen ;). Bei Leitwerkraketen generell ist auch die Flugbahn häufig nur schief, da hat Gilbert recht. Die blau-goldene Skorpion oder auch die Rubin-Rakete waren effektmäßig besser.«

  3. »Ich muss Hoschwe zustimmen. Die besten Nico-Raketen dieser Zeit waren die mittleren, z.B. Skorpion- und Diamant-Rakete, die große Juwel und die ehrliche, füllungshülsenfreie Topasrakete. Die meisten großen und die Polaris-Rakete kamen nicht so recht hoch und die Füllung war im Verhältnis zum Preis enttäuschend. Aber Form und Verarbeitung waren schon klasse!«

  4. Hoschwe
    Hoschwe

    »Ich kaufte die Polaris im Jahr 1966/67 und bezahlte 7,80 DM. Zusammen mit einem Vater wurde das gute Stueck in den Orbit geschickt und war nichts besonderes. Die Handraketen fuer 40 Pfennig brachten da mehr Spass.«

  5. dbone

    »Die S-Klasse unter Den Sammelraketen!Obwohl ich glaube die Feistel Glasnost würde noch mehr KOSTEN!«

  6. dbone

    »WAAAAAAHNSINN!«

  7. TheLastSmurf

    »@ Anonym: Ja klar - ohne Video kein Kauf? Sag mal gehts noch? Die Rakete kostet 222 Euro! Dann leg halt 222 Euro hin, dann haste auch die Möglichkeit, ein Video zu drehen. Es wird hier kein Video geben, bei einem Einzelstück! Und schon isses weg...«

  8. SH33

    »Nu sinse wech...«

  9. Anonym

    »ohne Video kein Kauf ; ) vielleicht setzt sich Julius drauf wie der Baron Münschhausen und fliegt zum Mond um astronomisch teure Luftheuler einzukaufen.. wie dem auch sei ..tolles Ding!!«

    Kommentar verfassen