ESTES Treibsätze für Modellraketen

T1

10 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 210311_1
Hersteller: ESTES (USA)
Kurzbeschreibung: Alte Treibsätze für Modellraketen B6-4
Verkaufseinheit: Blister mit 3 Stück
Importeur: Mattel GmbH

Gefahrgutklasse: 1.4S (UN 0337)
Kategorie: T1
BAM-Nr.: BAM T1-0127

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
6,99 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
31. März 2014

ESTES Treibsätze für Modellraketen

T1

Es ist Herbst 1978….ganz oben im Französischen Sektor von Berlin, nahe des Zeltingerplatzes, drückt sich ein Junge an der Schaufensterscheibe von “Spielzeug Herrmann” die Nase platt.
Da steht eine richtige Rakete hinter der Scheibe! Boah…mit “Raketenmotoren” – Uih!
Die will, muss ich haben! Ist zwar von der Firma “Mattel”, die sonst nur so völlig uninteressante hässliche Plastikfiguren im Programm hat….aber was solls….die Rakete “Alpha” sieht echt toll aus und hat einen richtigen Fallschirm als Bergungssystem.
Gleich mal zu Mutti nen bisschen Betteln….!
Zu Weihnachten lag die Startpackung mit allem pipapo (Rakete, Zündgerät, Startrampe, Treibsätzen usw.) dann unterm Weihnachtsbaum, ja so war das in der West-Zone! …ich war Glücklich!
Tja…was soll man sagen….der kleine Junge war dann später in den 1990ern zweifacher Deutscher Meister im Raketenmodellsport und schreibt Euch jetzt diese Zeilen! Und warum tut er das?
Na weil wir für Euch ein paar der original Nachkauf-Blister-Packungen mit 3 Treibsätzen, Type: B6-4, aus dem 1978er Produktions- und Einfürungs-Jahr, von der Firma ESTES in den USA gefertigt für Mattel und mit BAM-T1-Nummer geprüft und abgenommen, aufgerissen haben!
Die Firma ESTES ist natürlich nicht irgend so eine “No-Name”-Firma, sondern ist in den USA seit Mitte der 1950er Jahre mit der Herstellung und dem Vertrieb von Modellraketen aktiv.
Im Code: “B6-4” steht das “B” für einem Gesamtimpuls von 5 Ns (z.B. A= 2,5Ns und C= 10Ns), die “6” für einem Durchnittschub von 6 N und die Zahl “4” hinter dem Bindestrich gibt die Verzögerungszeit für den Fallschirmauswurf von 4 Sekunden an.
Wer mehr zum Thema Raketenmodellbau erfahren, oder neue Treibsätze “Made in Germany” kaufen will, wird bei Raketenmodellbau Klima fündig.


10 Kommentare zu ESTES Treibsätze für Modellraketen

  1. Brent Blitzknall

    »Ohja....S1F hat Laune gemacht! Aber Sport/Wettbewerb war irgendwie nie so meins...L3 macht mehr Spaß (und nebel!!)
    :-)))))
    Feurige Grüße!«

  2. Knallwurst
    Vitrine-Team

    »Ja, schach...der Held 1000 hatte echt einen sehr geringen Start- und Durchschnitts-Schub....damit konnte man eigentlich nur extrem leichte Raketen (Von "PSN"=Plastik Schelter Nürnberg gabs damals einfache Raketenbausätze für den Held 1000) Starten. Oder halt für lustige umher sausende Raketenflugzeuge verwenden, wofür er wohl überhüpflich auch gedacht war.
    @Brent Blitzknall: Genau! Aber ich flog bei Juri Gagarin...und auch bei der DERA...vorbei! Keine Zeit mehr...:o((
    HaHaHa...."S1F" hört sich nach Action an! 3 Held 5000 müssen einen ziemlichen Alarm und Nebel beim Start machen....;o))
    oh....viele Grüße....mit Senf!«

  3. Brent Blitzknall

    »Wie Schach schon sagt - Meister ist Meister :-)
    Bei welchem Verein fliegst Du- Juri Gagarin?
    Ich habs zumindest nur auf den 4. Platz bei S1F geschafft, in den wilden Zeiten von 2001 mit 3er Bündel Held 5000 ;-)«

  4. schach
    registriert

    »Meister ist Meister! Die Rakete mit Bremsband flog auch irre hoch, und die sah ich auch landen, weil die nicht ins Schweben kam. Habe die anderen Treibsätze gefunden: roter HELD-Raketenantrieb Nr. 1000 (Aero Rocket 150p)von Moog Nico von 1996 - der war wohl sogar für gleitende Flugzeuge (hatte ich aber gar nicht); Raketen Motor C6-3 nur von Moog (1996); und Raketen Motor D7-3 von Sachsen Feuerwerk (1998) - die sind voll fett! Die funktionieren bestimmt noch alle, auch die von 1978. Aber Knallwurst ist hier der Experte, ich hatte mir die nur mal so gekauft, muß eben alles mal ausprobieren ;)«

  5. Knallwurst
    Vitrine-Team

    »Stimmt Anonym....
    Man darf jetzt ohne T2-Schein (§27-Erlaubnis für Treibsätze mit mehr als 20 Gramm NEM, sowie Bündelung und Mehrstufenraketen Verwendung) bis 150 Gramm Gesamt-NEM Bündeln und Mehrstufig verleiten. Scheint eine Art Anpassung an die erlaubte Praxis der Feuerwerkskörper-Bündelung zu sein.
    Steht übrigens alles auf der Seite von olle "Raketen-Robert" (Robert Klima).
    @Brent Blitzknall:: Nee....leider nicht in der Königsklasse S8E...nur die mickrige S1A-Klasse (Flugdauer mit "Bremsband").
    Viele Grüße....mit Senf!«

  6. Anonym

    »Es giebt ja jetzt auch schon Deutsche Treibsätze die ohne T2 Schein gebündelt oder zweistufig geflogen werden dürfen«

  7. Brent Blitzknall

    »Deutscher Meister? Cool...! Welche Klasse? S8E?«

  8. Knallwurst
    Vitrine-Team

    »Genau schach! Das sind einfache Schwarzpulver-Treibsätze. Ob die nun noch funktionieren kann man nicht 100%ig sagen, weil nicht getestet! Ich würde jedoch vom optischen Eindruck her von guter Lagerung sprechen und daher mit 90%iger Funktionalität rechnen. Aber ich denke, die sind eher zum Sammeln für Modellraketen-Freaks gedacht.
    Grüße....mit Senf!«

  9. schach
    registriert

    »Mann, da habe ich auch noch welche von rumliegen. Ich hatte nur eine Selbstbau-Rakete, und das Ding flog so hoch und schwebte (oder schwob? ;)) so weit, daß ich es nicht wiederfand. Die Treibsätze haben mächtig Dampf, habe wohl sogar noch C und so längere rote von "Held" oder so, muß mal suchen. Ich glaube, die haben Schwarzpulver, aber noch stärker verdichtet als in normalen Raketen. Bin aber kein Experte dafür.«

  10. Anonym

    »Haben die Schwarzpulver oder Composit- Treibstoffe,
    und funktionieren die Teile noch..?«

    Kommentar verfassen