Die Feuerwerksvitrine präsentiert den FA 01!

Mittwoch, 1. Januar 2020, 00:59 Uhr

Kennen Sie auch das Zündproblem an Silvester, dicke Daumen vom pausenlosen Klicken mit dem Feuerzeug?
Alternativen gibt es viele. Wer hat es nicht auch schon mal mit einer Wunderkerze versucht? Leider brennen diese nicht lang genug. Die oft mitgelieferten Räucherstäbchen, die ständig ausgehen und bei Reibkopfkrachern ohnehin versagen. Bleiben eigentlich nur noch die hoch angepriesenen Bengalduos. Mit fünf Minuten Brenndauer und einer kräftig brennenden Flamme bekommt man damit eigentlich alles an, aber haben Sie das Bengalduo wirklich schon mal getestet? Meine Erfahrungen waren leider nicht die Besten. Oft ist es mir passiert, dass ich beim Zünden kleinerer Raketen einfach den Stab mit durchgekohlt habe und der brennende Raketenkopf zu Boden fiel. Die sehr starke Rauchentwicklung läßt es oft nicht zu, dass man im Detail sieht, wo genau man zünden muss oder wo genau die Lunte sitzt. Wenn man diesen Rauch versehentlich mit einatmet, was sich durch die starke Rauchentwicklung schwer vermeiden läßt, vergeht einem der Spaß am Zünden fast vollständig. Auch nie genau zu wissen, wann man das brennende Teil lieber wegwirft, damit man sich nicht die Finger verbrennt. Zu früh oder zu spät, beides nicht akzeptabel. So brennt der weggeworfene Rest oftmals noch sehr lange vor sich hin, doch möchte ich die brennenden Stücke auch ungern in der Hand halten, wenn ich sehe, wie kurz das Ende beim Erlöschen ist.
weblog/bilder/image16.jpg
Die Feuerwerksvitrine präsentiert Ihnen daher den FA 01 < DPM >[/b], einen Feuerwerksanzünder, mit dem Sie problemlos alle Arten von Silvesterfeuerwerk zünden können, Raketen, Fontänen, Reibkracher, alles kein Problem. Der [b]FA 01[/b] brennt ca. [b]10 Minuten rauchlos und enthält keine giftigen Stoffe oder explosiven Inhalte.

Der Feuerwerksanzünder ist nur wenige Zentimeter lang (ca. 3 cm mit einem nochmal solangen Griffstück und somit einer Gesamtlänge von ca. 6 cm). Gezündet fängt der FA 01 an zu glühen und brennt über eine Dauer von 10 Minunten herunter, dabei wird er am Griffstück in der Hand gehalten und somit zu jedem Feuerwerkskörper geführt. Mit einem Preis von 1.20 € pro Stück liegt der Anzünder weit unter dem Preis vom Bengalduo (ca. 2.70 €).

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie zu den Kunden unseres neuen Produkts gehören wollen und uns Ihre Meinung dazu mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Julius Nowottnick

www.feuerwerksvitrine.de


8 Kommentare zu Die Feuerwerksvitrine präsentiert den FA 01!

  1. PyRom@ne

    »ich werde das ding auf jeden fall silvester testen, da dieses Teil endlich ABHILFE schaffen könnte!!!! und wenn es die erwartungen zum zünden nicht erfüllt, nimmt man einfach die KLASSISCHE anzündhilfe: die ZIGARRE......macht sich nur für den jungen nachwuchs schlecht.......:)«

  2. JOHN CENA

    »WWE ´4 LIFE«

  3. nasenkalle

    »mh wohl doch blamiert...lautlach*** now you see a broken star :(«

  4. »Hallo,

    vielen Dank für Eure Beiträge, die BAM ist das Institut in Deutschland, welche Zulassungen für Feuerwerkskörper erteilt oder entzieht. Da unser Feuerwerkanzünder keinerlei explosive Stoffe beinhaltet, muss dieser auch nicht zugelassen werden, DPM ist also auch kein Prüfer in irgendeiner Hinsicht, DPM ist die Abkürzung für "Deutsche Pyrotechnische Manufaktur", mit wessen Hilfe dieser Artikel entstanden ist.«

  5. nasenkalle

    »na wird wohl sowas ähnliches sein wie die BAM schätze ich...hoffentlich blamier ich mich nich gerade*****lach«

  6. @Aeroteufel

    »Hallo,

    bin wirklich gespannt wie das funktionieren soll, was heißt eigentlich DPM?

    Gruß Ralf«

  7. Pyro Andi
    Pyro Andi

    »Joar, das Teil sieht schon nicht schlecht aus!!
    Muss Ich zu Silvester auf jedenfall mal testen!!
    Macht weiter so!!!«

  8. nasenkalle

    »wow,selber erfunden? nich schlecht,herr specht...«

    Kommentar verfassen