Knallrakete

9 Kommentare zeigen

Artikel-Nr.: 200016_1
Hersteller: Deypfag
Kurzbeschreibung: Knallrakete
Verkaufseinheit: einzeln

Gefahrgutklasse: 1.4G (UN 0336)
Kategorie: PI

Archivartikel

Dieser Artikel ist bei uns nicht mehr bestellbar.

letzter Preis im Shop:
64,00 €

inkl. 19% MwSt.

In Shop aufgenommen:
28. November 2004

Knallrakete

Eine Rakete, wie sie schon in den 70-er und 80-er Jahren von Depyfag produziert wurde, man hat hier wohl alte Fertigungsmaschienen nach Uftrungen gebracht und einige Artikel noch mal mit geänderter Banderole, aber gleicher BAM-Nr., aufleben lassen.


9 Kommentare zu Knallrakete

  1. Anonym

    »he hop leute mal im ernst meint ihr nicht das das n bisschen teuer ist für 6 sekunden brenn dauer aber für sammler PERFEKT!«

  2. D-Böller

    »Hallo and mondfeuer und die anderen Experten !
    Kann es sein, dass Zink heute in dem alten Depyfag-Werk in Cleebronn produziert ?«

  3. Anonym

    »Die beste Knallrakete, die es bei uns und überhaupt zu erwerben gab.... alles andere ist Kinderkram!!!«

  4. mondfeuer
    mondfeuer

    »Korrekt. "Depyfag" war übrigens ein zusammengesetzter Name, der ausgeschrieben "Deutsche pyrotechnische Fabriken AG" bedeutete... ach ja... wenn ich nur eine Zeitmaschine hätte...«

  5. Red Lantern

    »Depyfag ist sogar noch viel älter.Gegründet wurde die Firma bereits 1923 in Berlin und hatte Produktionsstätten in Berlin, Cleebronn und Wuppertal. In den 30er Jahren war Depyfag Marktführer in Deutschland, zusammen mit der Fa. Eisfeld aus Silberhütte. Lang, lang ist´s her...«

  6. Daniel

    »Einfach Geil!«

  7. mondfeuer

    »Soweit ich weiß, war Depyfag ein Unternehmen der Dynamit Nobel-Firmengruppe und stellte schon in den 1960ern Feuerwerkskörper und Signalmunition her. Später wurde die Firma dann von den Buck Werken übernommen, die sich 1991 auch noch das Werk Uftrungen der Silberhütte einverleibten. Leider war der Depyfag keine glückliche Zukunft beschieden. Das Sortiment aus alten Zeiten wurden stark beschnitten, in der Hauptsache fertige die Firma noch einige Zeit lang Reibekracher aller Art (Original Harzer, Teufelsschläge, Hexenknall, usw.) und einige Serien Raketen, bis Buck Ende der 1990er in finanzielle Schwierigkeiten geriet und im Zuge der Insolvenz 1999 auch Depyfag mitriß. Das Copyright für die alten Depyfag-Teile hält heute die Nico Firmengruppe, einige der Produkte wurden für das Nico-Programm übernommen und aktualisiert, der Rest ist Geschichte.«

  8. Halo
    Halo

    »Seit wann gibts Depyfag eigentlich nicht mehr? Kennt einer die Firmengeschichte?«

  9. ossi
    ossi

    »Super Rakete, einer der besten Knallrakete die ich gehört habe.«

    Kommentar verfassen